FAQ

Die häufigsten Fragen & Antworten

Kann ich mit einem Bildungsgutschein an der Weiterbildung teilnehmen?

Selbstverständlich! Alle unsere Kurse werden mit einem Bildungsgutschein gefördert und somit entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten.

Kann ich auch als Berufstätiger an einer Weiterbildung teilnehmen?

Selbstverständlich! Egal in welcher Situation du dich gerade befindest, wir finden eine passende Bildungslösung.

Muss ich Abitur/studiert haben, um bei euch anzufangen?

Nein, wir setzen keinen besonderen Bildungsabschluss voraus. Wir lieben Vielfalt und vereinen Interessentengruppen mit völlig unterschiedlichen Fachrichtungen und Bildungsniveaus. Und genau das erzeugt eine besondere Dynamik im Rahmen der Fachausbildung. So unterschiedlich die Hintergründe und Themenschwerpunkte auch sind, die Teilnehmer kommen hier zusammen, um sich interdisziplinär auszutauschen und neue Perspektiven zu entdecken.

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Wir führen mit jedem Teilnehmer ein telefonisches Beratungsgespräch vorab. Dieses Gespräch dient dazu, dir unsere Lehrmethoden zu vermitteln und den für dich passenden Kurs zu finden. Außerdem kannst du hier alle deine Fragen loswerden. Denn uns ist es wichtig, dass du dich am Ende für den Kurs entscheidest, der dich beruflich und menschlich wirklich weiterbringt.

Wie groß sind die Lerngruppen?

Unsere Teilnehmergruppen sind auf maximal 15 Teilnehmer beschränkt, um auf alle individuellen Lernbedürfnisse eingehen zu können. Insbesondere für unsere praktischen Übungseinheiten hat sich diese Gruppengröße als ideal herausgestellt. Sprich uns sehr gerne an, wenn du hier noch weitere Fragen zu einer speziellen Gruppengröße eines Kurses bzw. eines Standortes haben solltest.

Sind die Weiterbildungen am Arbeitsmarkt anerkannt?

Um dir ein hohes Maß an Qualität zu bieten, sind alle unsere Angebote extern geprüft, AZAV zertifiziert und somit am Arbeitsmarkt anerkannt. In halbjährlichen Auditverfahren wird nicht nur die Wirksamkeit der Weiterbildung geprüft, sondern auch das Teilnehmererlebnis während der Weiterbildung. Wir arbeiten nach modernsten Qualitätsstandards. Wenn du noch offene Fragen – beispielsweise zu deinen beruflichen Perspektiven hast oder ähnliches – sprich uns gerne an.

Was bedeutet Präsenzphase und Selbstlernphase?

Präsenz- und Selbstlernphase wechseln sich im Wochentakt ab.

Die Präsenzphase, die sowohl online als auch an einem Standort stattfinden kann, wird durch einen Dozenten begleitet, der sein Fachwissen in Form von Frontalunterricht vermittelt. In einer Vielzahl an praktischen Übungen kann das gelernte Wissen dann durch die Teilnehmenden angewandt und trainiert werden.

Im Anschluss an die Präsenzwoche folgt eine Selbstlernwoche. Diese findet ohne die anderen Teilnehmenden statt. In dieser Zeit dokumentierst du wöchentlich deine Lernergebnisse in einem Projektskript. Hierzu stehen dir diverse Unterrichtsmaterialien wie Hand- und Arbeitsbücher, Podcasts und andere zur Verfügung.

Wer sind die Dozierenden?

In der Schule, im Studium, der Arbeitswelt wie auch im Privaten treffen wir immer wieder auf sehr unterschiedliche Menschen, die uns auf ganz individuelle Art und Weise prägen. Dies bilden wir mit einem rotierenden Dozentensystem in unserer Weiterbildung nach, sodass du unterschiedliche Lehr- und Vortragstyle, Persönlichkeiten als auch Kompetenzschwerpunkte kennenlernen darfst. Denn unsere Dozenten weisen die verschiedensten fachlichen Hintergründe auf: Psychologie, Beratung, kaufmännische Unternehmensführung, Coaching oder universitäre Hintergründe. Um einen hohen Qualitätsstandard sicherzustellen, werden alle Dozenten sowohl regelmäßig fachlich weitergebildet als auch didaktisch geschult.

Kann ich mich nach meiner Weiterbildung einem Coachingverband anschließen?

Du hast eine Weiterbildung im Standardformat erfolgreich bei uns abgeschlossen? Dann kannst du Mitglied beim Verbund freier Trainer und Coaches werden. Deine genaue Mitgliedsstufe sowie deine exklusiven Vorteile sind abhängig von deinen individuellen Erfahrungen als Trainer und Coach. Sprich uns hierzu einfach an. Wir beraten dich gerne.

Findet der Unterricht mit einem Dozenten vor Ort statt oder virtuell?

Der Unterricht findet während der Präsenzphasen wahlweise an einem unserer Standorte oder online statt. Begleitet wird die Präsenzwoche in beiden Fällen von einem unserer qualifizierten Dozierenden, die den Rahmen für aktivierendes Lernen in Kleingruppen stellen und einen lebhaften Teilnehmeraustausch ermöglichen und auch fördern.

Sind die Kurse zertifiziert?

Um dir ein hohes Maß an Qualität zu bieten, sind alle unsere Angebote extern geprüft und AZAV zertifiziert. In halbjährlichen Auditverfahren wird nicht nur die Wirksamkeit der Weiterbildung geprüft, sondern auch das Teilnehmererlebnis während der Weiterbildung. Wir arbeiten nach modernsten Qualitätsstandards.

Wie intensiv sind die Intensivkurse?

Die Intensivkurse sind speziell konzipiert für Menschen, die nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung haben, um eine Weiterbildung zu absolvieren. Du durchläufst in dem Fall nicht (!) alle Themen aus dem Kurs, sondern lediglich einen Teil der Module. Trotz der Kürze wird dir ein solides Basiswissen vermittelt, was zusätzlich durch praktische Übungen vertieft wird.

Was mache ich während der Selbstlernphase?

In der Selbstlernphase dokumentierst du wöchentlich deine Lernergebnisse in einem Projektskript. Hierzu stehen dir diverse Unterrichtsmaterialien wie Hand- und Arbeitsbücher, Podcasts und andere zur Verfügung.

Für die Online-Materialien erhältst du kurz nach dem Start deiner Weiterbildung einen Zugang für die digitale Lernplattform. Hand- und Arbeitsbücher sowie Fachliteratur werden dir in der ersten Weiterbildungswoche zugeschickt.

Somit stehen dir diverse Lerninhalte in der Selbstlernphase zur Verfügung. Eigenverantwortlich wählst du deine Themen, das Lerntempo und die Lernmenge, um selbst für deinen Lernerfolg Verantwortung zu übernehmen.

Zudem dient die Selbstlernphase der Reflexion der gelernten Inhalte aus der Präsenzphase.

Wenn ich während der Weiterbildung einen Job finde, kann/muss ich dann die Fachausbildung abbrechen? Muss ich dann selbst einen Teil der Kosten zahlen?

Es gibt eine Regelung mit der Arbeitsagentur, die vorsieht, dass du – wenn du zwischenzeitlich eine Anstellung beginnst – die Weiterbildung abbrechen kannst, ohne dass dies finanzielle Konsequenzen für dich hat. Gleichzeitig wäre es schade, wenn du dein Zertifikat nicht erhältst. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, dass viele Arbeitgeber dir in diesem Fall gerne die Möglichkeit geben, die Weiterbildung abzuschließen, weil sie oftmals selbst davon profitieren.

Im Idealfall hast du die Weiterbildung fast abgeschlossen oder wir können für dich den Abschluss noch realisieren. Generell ist es so, dass wir immer versuchen mit dir gemeinsam eine Lösung zu finden. Sprich uns hierzu gerne an. Wir stehen dir beratend zu Seite.

Wann startet der nächste Kurs?

Unsere Weiterbildungen sind so konzipiert, dass du sowohl online als auch an einem unserer Standorte bundesweit sehr individuell und ganzjährig einsteigen kannst. Nenne uns gerne dein Wunschdatum für den Start deiner Weiterbildung und wir senden dir ein unverbindliches Angebot mit dem nächstmöglichen Starttermin zu.

Wo finde ich meinen Modulplan?

Der Modulplan wird dir von uns per E-Mail zugeschickt. Er bietet dir eine gute Orientierung, welches Modul in der jeweiligen Woche besprochen wird und welche Tagesthemen auf dich warten.

Was passiert, wenn ich während der Weiterbildung krank werde oder ein Vorstellungsgespräch habe?

Im Fall einer Abwesenheit durch Krankheit, bitten wir dich uns schnellstmöglich zu informieren. Wenn du die Weiterbildung mit einem Bildungsgutschein gebucht hast, dann ist es zudem wichtig deine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowohl deinem Kundenbetreuer bei der Agentur für Arbeit als auch unseren Mitarbeitenden in Form einer Kopie der Bescheinigung vorzulegen.

Sollte es vorkommen, dass du aus gesundheitlichen Gründen große Teile der Weiterbildung verpasst, möchten wir gerne mit dir über eine Kompensation der verlorenen Tage sprechen. Natürlich erst, wenn es dir wieder besser geht.

Wenn du während deiner Weiterbildung ein Vorstellungsgespräch hast, gib bitte deinem Dozierenden kurz Bescheid.