Wir suchen Dich!

Fördermöglichkeiten – gibt’s auch für Dich!

Du interessierst dich für eine unserer Weiterbildungen und möchtest genaueres über eine mögliche Förderung erfahren? Wir haben dir hier auf einen Blick die wichtigsten Infos und Links zusammengestellt – egal in welcher beruflichen Situation du dich gerade befindest. Bei weiteren Fragen kannst du natürlich jederzeit unsere Bildungsberatung kontaktieren

Wir freuen uns auf Dich!

Fördermöglichkeiten

Du bist Selbstzahler und interessierst dich für unsere Weiterbildungen?

Gut zu wissen: Fortbildungskosten kannst du in deiner Steuererklärung als  Werbungskosten geltend machen! Die Kosten werden dann anschließend von deiner Steuerlast abgezogen. Dies gilt auch für digitale Weiterbildungen.

Infos hierzu findest du bei deinem für dich zuständigen Finanzamt. 

Du kannst aufgrund gesundheitlicher Probleme Deiner bisherigen Tätigkeit nicht mehr nachgehen?

Im Rahmen des Programms „Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ besteht die Möglichkeit über die Deutsche Rentenversicherung berufliche Weiterbildungen/ Rehabilitationsmaßnahmen zu beantragen und Kostenerstattung zu erlangen.  

Weitere Infos findest du hier.

Du bist nach dem SGB II oder III förderfähiger Kunde bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter?

Dann kannst du dort einen Antrag auf einen Bildungsgutschein stellen. Da alle unsere Weiterbildungen nach AZAV zertifiziert sind, sind sie zu 100% förderfähig.

Wann habe ich Anspruch und wie bekomme ich einen Bildungsgutschein? 

Hast du dich nach deinem persönlichen Gespräch mit unserer Bildungsberatung für eine Weiterbildung bei uns entschieden, bekommst du von uns dein individuelles Angebot, um deinen Bildungsgutschein bei deinem Arbeitsvermittler zu beantragen. Zuerst prüft dein Kostenträger deine persönlichen Voraussetzungen. Wird einer Förderung zugestimmt, erhältst du deinen Bildungsgutschein. Diesen Bildungsgutschein verwendest du, um dich bei uns für die Weiterbildung anzumelden. Dein persönliches Angebot erstellen wir Dir kostenlos jederzeit sehr gerne auf Anfrage.  

Wird die Weiterbildung zu 100% finanziert? 

Ja, die Weiterbildungskosten werden zu 100% übernommen. Entscheidest du dich für eine Weiterbildung in Form des Präsenzunterrichts, kannst du bei deinem Kostenträger auch Fahrtkosten zur Bildungsstätte und Kosten für Kinderbetreuung beantragen. Die Leistungen für deinen Lebensunterhalt bleiben während einer Weiterbildung oder Umschulung in der Regel unverändert.  

Wie wird der Bildungsgutschein eingelöst? 

Der Bildungsgutschein ist zeitlich begrenzt und muss während der Gültigkeitsdauer für das ausgestellte Bildungsziel (deine ausgewählte und bewilligte Weiterbildung) eingelöst und die Weiterbildung gestartet werden. Hast du deinen Bildungsgutschein von deinem Arbeitsvermittler erhalten, kümmern wir uns um den Rest.

Mehr Infos zum Bildungsgutschein findest du hier.

Du bist Arbeitgeber und möchtest deine Mitarbeiter fit für die Zukunft machen?

Dann bietet dir das Qualifizierungschancengesetz / Arbeit-von-morgen-Gesetz die Möglichkeit, Kosten für Weiterbildungen deiner Mitarbeiter erstattet zu bekommen. 

Was ist das Qualifizierungschancengesetz / Arbeit-von-morgen-Gesetz? 

Das Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung gilt seit dem 1. Januar 2019. Beschäftigte erhalten in der Regel Zugang zur Weiterbildungsförderung, wenn sie als Folge des digitalen Strukturwandels Weiterbildungsbedarf haben oder in sonstiger Weise von Strukturwandel betroffen sind: unabhängig von Qualifikation, Lebensalter und Betriebsgröße. Das Arbeit-von-morgen-Gesetz zielt darauf ab, Menschen, deren Arbeit vom Strukturwandel betroffen ist, fit für Arbeitsmodelle von morgen zu machen und ihnen Qualifizierungsmöglichkeiten zu gewährleisten.  

Welche Voraussetzungen gelten? 

Der Arbeitnehmer soll für zukünftige Arbeitsmodelle qualifiziert werden, indem eine Qualifizierung über seine bisherigen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten hinaus stattfindet. Die Weiterbildung muss einen Stundenumfang von mehr als 120 Stunden umfassen. 

Welche Zuschüsse kann ich bekommen? 

Weiterbildungskosten für Maßnahmen, die während der Kurzarbeit begonnen haben, werden abhängig von der Betriebsgröße erstattet.
Einen Überblick über die Zuschüsse findest du hier.

Mehr Infos zum Qualifizierungschancengesetz findest du hier.
Mehr Infos zum Arbeit-von-morgen-Gesetz findest du hier.

Du bist erwerbstätig, hast aber ein geringes Einkommen?

Dann könnte die Bildungsprämie* eine Möglichkeit der Förderung für dich sein. 

Wer finanziert die Bildungsprämie?

Die Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der EU gefördert. Erwerbstätige können noch bis Ende 2021 Prämiengutscheine darüber erhalten. 

Wann habe ich Anspruch auf die Bildungsprämie? 

Wenn dein jährlich zu versteuerndes Einkommen max. 20.000€ beträgt und du mindestens 15h/Woche erwerbstätig bist (egal ob angestellt oder selbständig).

Wie hoch ist die Bildungsprämie? 

Der Prämiengutschein übernimmt bis zu 50 % der Weiterbildungskostenmaximal 500 Euro. Die Bildungsprämie läuft unabhängig vom Arbeitgeber. 

Mehr Infos zur Bildungsprämie findest du hier.

 *auf alle OnlineKurse und bei Präsenzunterricht an allen Durchführungsorten, außer für Kurse, die in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein durchgeführt werden. Hier kann die Teilnahme nur an Weiterbildungen mit Veranstaltungsgebühren bis maximal 1.000 Euro gefördert werden. 

Du brauchst mehr Informationen oder möchtest ein individuelles Angebot?

Kontaktiere uns gerne jederzeit schriftlich über das Kontaktformular oder kostenfrei telefonisch unter 0800 0 288 588. Unsere Bildungsberater erreichst du Montag bis Freitag 8 – 18 Uhr.

Du kannst dir auch direkt einen festen Termin für deine individuelle Bildungsberatung mit Hilfe unseres Buchungstools sichern. Unsere Bildungsberater werden dich dann zu der vereinbarten Zeit anrufen.

Wir freuen uns auf dich!